Weinakademie Schwalm-Eder e.V.

Weinfahrt in den Löwensteiner Grund und das Remstal vom 06.07. bis 08.07.2018

Freitag, 06.07.2018

7.00 Uhr Abfahrt vom Betriebsgelände der Fa. GRAU Busreisen GmbH, Waßmuthshäuser Straße 36, 34576 Homberg (in der Nähe der ehemaligen Kasernen , heute Behördenzentrum). Jeder kann seinen PKW auf dem Betriebsgelände parken, Herr Schmidt wird uns an dem Morgen entsprechend einweisen. Das Betriebsgelände ist mit Tor und Einzäunung ausgestattet. Anfahrt siehe Lageplan hinten.
9.00 Uhr Kurze Pause an einer geeigneten Raststätte oder Rastplatz mit WC.
11.30 Uhr Eintreffen im Weingut Friedrich Zimmerle, Kirchstraße 14, 71404 Korb, 07151-33893 (www.zimmerle-weingut.de). Weinprobe im historischen Kellergewölbe sowie begleitende Vesper (Im Preis inbegriffen). Das Weingut bewirtschaftet ca. 14 ha und wurde im Eichelmann 2017 mit 3 Sternen bewertet. Betriebsleiter und Kellermeister Jens Zimmerle leitet seit einigen Jahren das Weingut zusammen mit seinem Vater. Nach dem Studium in Heilbronn sammelte er praktische Erfahrung als Winzer in Bordeaux und Württemberg, um dann das traditionsreiche Familiengut zu übernehmen. Von verschiedenen Fachblättern wird er als einer der aufstrebenden Weinbauern Württembergs gehandelt. Aus vollster Überzeugung legt er viel Wert auf nachhaltige und naturnahe Weinherstellung und ist Mitglied der FairChoice®-Winzer.
14.00 Uhr Ende der Weinprobe und Weiterfahrt zum Weingut Bihlmayer in Löwenstein.
15.00 Uhr Eintreffen an der „Löwensteiner Platte“ mit anschließender kleiner Wanderung durch die Weinberge zum Weingut Bernd und Cathrin Bihlmayer, Reisacher Straße 60, 74245 Löwenstein, 07130-8172 (www.bihlmayer.de/). Das Familienweingut Bihlmayer liegt inmitten der Weinberge in den Ausläufern des Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Im Rücken die Wälder, zu Füssen das Weinsberger Tal, legt man hier Wert auf einen lebendigen Weinberg. Herzlich und familiär geht es zu im Weingut Bihlmayer. Die Winzerfamilie ist bodenständig und unkompliziert, sie legt viel Herzblut in die Arbeit als Winzer. Die Weine tragen hier Namen wie “Vergnügen”, “Herzblut” oder “Sommer am See”. Weine für jeden Tag, besondere Momente, zum Genießen, Erleben und Wohlfühlen: Die würzigen, mineralischen, saftigen Weißweine stammen aus steinigen Steillagen in luftiger Höhe. Die Roten kommen aus den fruchtbaren, warmen Lagen rund um Löwenstein.
17.30 Uhr Ende der Weinprobe und Abfahrt zum Hotel.
18.00 Uhr Ankunft im „Hotel Gasthof zum Ochsen“, Großbottwarerstraße 31, 71720 Oberstenfeld, 07062-939-0 (www.hotel-gasthof-zum-ochsen.de).
19.00 Uhr Nach dem Einchecken ist freie Zeit bis gegen 19.00 Uhr. Anschließend haben wir unser gemeinsames 3-Gang-Abendmenü im Restaurant (im Preis inbegriffen, Getränke auf eigene Rechnung).

Samstag, 07.07.2018

09.30 Uhr | Abfahrt in Oberstenfeld zum Weingut Jürgen Ellwanger. 10.30 Uhr | Eintreffen im Weingut Weingut Jürgen Ellwanger, Bachstraße 21, 73650 Winterbach, 07181-44525 (www.weingut-ellwanger.de). Das Weingut ist Mitglied im Verband der deutschen Prädikatsweingüter (VDP) und wurde im Eichelmann 2017 mit 4 Sternen bewertet. Weinbau wird in der Familie Ellwanger schon seit 1514 betrieben. Das Weingut umfasst 26 ha welche auf 5 Ortschaften verteilt sind. Jede einzelne Lage verfügt über ein unverwechselbares Terroir, welches sich durch Boden und Mikroklima unterscheidet. Trotz aller Unterschiedlichkeit hat eine Rebe nur ein gewisses Maß an Kraft um Ihre Trauben zu versorgen. Zum Erreichen der Spitzenqualitäten wird der Ertrag teilweise um über 50% verringert. Auf den Rebflächen werden 65% Rotwein und 35% Weißwein angebaut. Hauptrebsorten sind Riesling, Lemberger und Trollinger. 13.00 Uhr | Ende der Weinprobe und Weiterfahrt zum Weingut Wolfgang Klopfer. 13.30 Uhr | Eintreffen im Weingut Wolfgang Klopfer, Gundelsbacherstraße 1, 71384 Weinstadt-Großheppach, 07151-603848 (www.weingut-klopfer.de). Mittagsimbiss als Buffet mit Antipasti (Im Preis inbegriffen). Das Weingut wurde im Eichelmann 2017 mit 3 Sternen bewertet. Das im Vergleich zu anderen württembergischen Weinregionen etwas höher gelegene Remstal verfügt über verschiedene Sandstein- und Mergelschichten der Keuperverwitterungsböden. Diese mineralreichen Böden ergeben markante und ausdrucksvolle Weine. Neben den Remstäler Weinlagen in Klein- und Großheppach, Gundelsbach, Grunbach und Geradstetten wird die Lage Cannstatter Zuckerle eine terrassierte Steillage direkt am Neckar auf Muschelkalkboden bewirtschaftet. Die Hauptsorten im Weißweinbereich sind: Riesling, Sauvignon-blanc, Weißburgunder und Grauburgunder. Die Hauptsorten im Rotweinbereich sind: Lemberger, Trollinger, Spätburgunder, Merlot, Schwarzriesling und Muskat-Trollinger. Natürlich wird Wert auf reduzierte Erträge und eine selektive Traubenernte von Hand gelegt. 17.30 Uhr | Ende der Weinprobe und Abfahrt zum Hotel. 18.30 Uhr | Ankunft im „Hotel Gasthof zum Ochsen“ in 71720 Oberstenfeld. Anschließend freie Zeit zur Verfügung. 19.30 Uhr | Individuelles Abendessen à la carte im Restaurant. Plätze sind reserviert. Auf eigene Rechnung.

Sonntag, 08.07.2018

10.00 Uhr | Abfahrt in Oberstenfeld zur Weingärtner Cleebronn Güglingen eG. 10.45 Uhr | Ankunft in der Weingärtner Cleebronn Güglingen eG, Ranspacher Straße 1, 74389 Cleebronn-Frauenzimmern, 07135- 9803-0 (www.cleebronner-winzer.de). 8er Weinprobe. In sorgfältiger Handarbeit und mit Respekt vor der Natur werden einzigartige Weinbergslagen inmitten des Zabergäus bewirtschaftet. Umrahmt von Strom- und Heuchelberg, in einem der schönsten Naturparks Deutschlands, reifen die Gewächse in mediterranem Klima. Von den Höhenlagen des Cleebronner Michaelsberges, mit teils 40 Jahre alten Reben, werden durch besonders lange Reife am Rebstock feinfruchtige und hoch aromatische Trauben geerntet. Die heißen Südhänge des Güglinger Kaiserberges sind die ideale Umgebung für vollmundige, kräftige und ausdrucksstarke Rotweine. 13.30 Uhr | Ende der Weinprobe und Weiterfahrt zur Burg Stettenfels. 14.00 Uhr | Ankunft auf der Burg Stettenfels, Burg Stettenfels 4, 74199 Untergruppenbach, 07131-9770-0 (www.burg-stettenfels.de). Gelegenheit zum Mittagessen auf eigene Rechnung Breit, mächtig und weithin sichtbar thront die Burg Stettenfels über Untergruppenbach. Keiner kann Sie übersehen, der auf der Autobahn von Stuttgart aus nach Norden fährt oder sich von Heilbronn aus ostwärts in Richtung Löwensteiner Berge begibt. Herrliche Aussicht mit Biergarten und Schirmbar in einem großen Burggarten. 15.00 Uhr | Abfahrt nach Hause. 19.30 Uhr | Ankunft im Betriebsgelände der Fa. GRAU Busreisen GmbH, Waßmuthshäuser Straße 36, 34576 Homberg.

Weitere Hinweise

Im Preis sind enthalten:

Die Kosten der Reise pro Person betragen: Mitglieder im Doppelzimmer | 350,– € Mitglieder im Einzelzimmer | 400,– € Zuschlag auf die obigen Beträge für Nicht-Mitglieder | 40,– €

Anmeldeschluss: 30.04.2018

Einzahlungsschluss: 31.05.2018

Bankverbindung: IBAN: DE40 5209 0000 0100 8123 04

Reisebedingungen

Änderungen im Reiseverlauf bleiben vorbehalten. Vorrang haben unsere Mitglieder. Es können nur max. 30 Personen an dieser Reise teilnehmen. Die Stornogebühren ab Anmeldeschluss betragen pro Person EURO 100,00, da die Hotelzimmer nicht ohne Berechnung zurückgegeben werden können. Wir empfehlen, eine Reisekostenrücktrittsversicherung abzuschließen. Wir erklären hiermit, dass die Weinakademie Schwalm-Eder e.V. kein Reiseveranstalter im Sinne des Gesetzes (§ 651 a ff. BGB) ist, sondern lediglich unentgeltlich, ohne Gewinnstreben und ohne eigene Verantwortung, die Leistungen Dritter (z. B. Busunternehmen, Hotelaufenthalte etc.) vermittelt. Die Weinakademie haftet folglich auch nicht. Die Anmeldung zu einer Fahrt schließt das Anerkenntnis der vorstehenden Erklärung ein.