Weingüter in Deutschlands größter Rotweinlandschaft Neckar-Zaber
vom 16.-18. Mai 2014

 

Freitag, 16.05.  
8:00 Uhr Abfahrt Gensungen, Heimatmuseum
8:15 Uhr Abfahrt Homberg, Deutscher Kaiser
  Fahrt über die BAB nach Lauffen am Neckar.
13:00 Uhr 8er Fachweinprobe in der Lauffener Weingärtner eG, Im Brühl 48, 74348 Lauffen a.
  N. mit Mittagsvesper und anschließender Kellerführung.
  Viele Lauffener Weingärten sind steile Weinbergsterrassen in der sonnigen
  Lauffener Neckarschleife. Über 50 ha Steillagen bearbeiten die Mitglieder der
  Lauffener Weingärtner eG – 600 Erzeuger für 100 Weine.
anschl. Fahrt in unser Hotel und Zimmerbelegung im ***Brackenheim Hotel , Georg-Kohl-Str
  43, 74336 Brackenheim
18:30 Uhr Abendvesper (selbst gemachte Maultaschen und Kartoffelsalat) mit anschließender
  7er Fachweinprobe im Weingut Echle, Marsaner Str. 18, 74336 Neipperg.
  Das Weingut liegt im idyllischen Weinort Neipperg unterhalb
der Burg des Grafen von Neipperg. Anschl. Rückfahrt in das Hotel.
Samstag, 17.05.  
ab 7.30 Uhr Frühstücksbuffet
10:30 Uhr 8er Fachweinprobe mit anschl. Mittagsvesper im Weingut Karl und Thomas Seyffer,
  Schwabstr. 4, 74189 Weinsberg. Im Herzen von Weinsberg
  liegt das traditionsreiche Weingut, wo seit dem Jahre 1650 Weinbau betrieben wird.
  Bei der Wein- und Sektherstellung wird Wert auf hohe Qualität und ein vielseitiges
  Angebot gelegt. Anschl. Möglichkeiten zum Bummeln oder Kaffeetrinken in
  Weinsberg.
16:00 Uhr 8er Fachweinprobe im VDP-Weingut Rainer Wachtstetter, Mittelbacher Str. 8, 74397
  Pfaffenhofen. Er sagt: „Wer im warmen Klima der
  „Schwäbischen Toskana“, im Zabergäu, Wein macht, muss fast zwangsläufig zum
  Lemberger-Propheten werden. Nur an wenigen Stellen sonst im Ländle glänzt die
  rote Edelsorte derart mit Feuer, Würze und Gehalt wie an den Südhängen von
  Pfaffenhofen.“ Danach Rückfahrt ins Hotel.
19:00 Uhr Großer Abschlussabend mit 5er Fachweinprobe und Spargelmenü im Landhaus
  „Flämmle“ in Leintalstr. 15, 74336 Brackenheim-Neipperg.
   
Sonntag, 18.05.  
ab 7.30 Uhr Frühstücksbuffet
10:30 Uhr Nachdem die Koffer verladen sind, wandern wir ca. 2,5 km auf dem Weinlehrpfad
der Heuss-Stadt Brackenheim unter dem Motto: „Auf den Spuren von Theodor
Heuss“ mit fachkundigen Weinproben in den Weinbergen und Geschichten über den
  1. Bundespräsidenten, der in Brackenheim geboren wurde und dort seine Kindheit
  verlebte. Das Zabergäu, eine reizvolle, vom Weinbau geprägte Landschaft zwischen
  Stromberg und Heuchelberg, ist nach dem Flüsschen Zaber benannt. Südwestlich
12:30 Uhr von Heilbronn gelegen bildet es den östlichen Ausläufer des Naturpark Stromberg-
Heuchelberg.
anschl. Mittagessen in der Waldschenke Hörnle in 74336 Brackenheim-Dürrenzimmern.
  Mit seinen 330 Metern ist dieser Seitenstrang des
  Heuchelberges fast die höchste Erhebung und bietet eine einmalige Aussicht über
  das gesamte Zabergäu bis zum Stuttgarter Fernsehturm.
  Danach Antritt der Heimreise.
Ca. 20:00 Uhr Rückkunft
Änderungen der Uhrzeiten im Reiseverlauf vorbehalten.
Im Preis sind enthalten:
* Busfahrt in einem 4-Sterne-Bus mit Begrüßungstrunk und Partybrötchen
* 2 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im “Hotel Brackenheim“
* Fach-Weinproben in Lauffen, Neipperg (2 x), Weinsberg, Pfaffenhofen, Brackenheim
* Mittagimbiss in Lauffen, Weinsberg, Abendimbiss und Abschlussmenü mit Weinverkostung
  in Neipperg,
* Weinprobe und Führung auf dem Weinlehrpfad in Brackenheim
   
   
Die Kosten der Reise pro Person betragen:
  für Mitglieder 325,-- €
für Nicht-Mitglieder 350,-- €
Einzelzimmerzuschlag 50,-- €.

 
Bankverbindung: Kasseler Bank e.G. : IBAN: DE40 5209 0000 0100 8123 04

Anmeldeschluss:         15.04.2014                                                                        

Vorrang haben unsere Mitglieder. Es können nur max. 30 Personen an dieser Reise teilnehmen.
 
Die Stornogebühren ab Anmeldeschluss betragen pro Person 100 €, da die Hotelzimmer
nicht ohne Berechnung zurückgegeben werden können.
Wir empfehlen, eine Reisekostenrücktrittsversicherung abzuschließen.
 
Wir erklären hiermit, dass die Weinakademie Schwalm-Eder e.V. kein Reiseveranstalter im Sinne des
Gesetzes (§ 651 a ff. BGB) ist, sondern lediglich unentgeltlich, ohne Gewinnstreben und ohne eigene
Verantwortung, die Leistungen Dritter (z. B. Busunternehmen, Hotelaufenthalte etc.) vermittelt. Die
Weinakademie haftet folglich auch nicht. Die Anmeldung zu einer Fahrt schließt das Anerkenntnis der
vorstehenden Erklärung ein.
 

Für mögliche Unfälle übernimmt die Weinakademie keine Haftung

 

 

Programm als Worddokument anzeigen & drucken