Weinfahrt in die Pfalz vom
19.06. bis 21.06.2015

Freitag, 19.06.  
8:00 Uhr Abfahrt Gensungen, Heimatmuseum
8:30 Uhr Abfahrt Homberg, Deutscher Kaiser
  Fahrt nach Gimmeldingen (Neustadt/Weinstraße).
12:00 Uhr Eintreffen im VDP-Weingut Mugler.
  Empfang mit Sekt und Verkostung von 7 Weinen. Der Name Mugler steht für über 200 Jahre Pfälzer
  Weintradition. 1790 in Gimmeldingen/Weinstraße gegründet, hat das Weingut Mugler die
  Geschichte des Weinbaus in der Pfalz maßgeblich mitbestimmt.
14:00 Uhr Mittagessen in der Gaststätte "Kutscherhaus" in
  Gimmeldingen, Buffet bei gutem Wetter im Garten, im Preis inbegriffen.
15.50 Uhr Anschließend Weiterfahrt zu unserem Hotel nach Edenkoben.
16.00 Uhr Ankunft in unserem Hotel "Pfälzer Hof".
  Das Hotel wurde komplett generalrenoviert und umgestaltet.
  Es liegt direkt am Marktplatz und verfügt über freundliche, helle Zimmer und
hat eine ruhige Lage im Zentrum der Innenstadt.
Die Zimmer sind mit Du/WC, Fön, TV,Telefon, Safe und teilweise mit Sitzecke und Balkon ausgestattet.
18.00 Uhr Eintreffen im Bioland-Weingut Seeber in St. Martin.
  Empfang mit Sekt und anschließender Kellerführung. Seit 1981 wurden die Weinberge
  schrittweise auf organisch-biologischen Anbau umgestellt. Das Weingut wurde 1987
  Bioland, dem größten deutschen Verband für ökologischen Landbau, angeschlossen.
18.30 Uhr Anschließend Verkostung von 9 Weinen des Weinguts Seeber in dem Restaurant
  "Grafenstuben" direkt gegenüber dem Weingut Seeber in
  St. Martin. Abendessen á la Carte auf eigene Rechnung, wir erhalten zur Vorauswahl die
  Speisekarte.
20.30 Uhr - 21.00 Uhr Gemeinsamer Abendspaziergang von St. Martin nach Edenkoben durch die Weinberge. Die
  Entfernung beträgt 2,7 KM und führt über gut ausgebaute Wege hinab nach Edenkoben,
  Wegezeit ca. eine halbe Stunde.
  Abend zur freien Verfügung in Edenkoben.
   
Samstag, 20.06.  
ab 8.00 Uhr Frühstücksbuffet im Hotel
09:00 Uhr Wanderung zur Villa Ludwigshöhe. Entfernung beträgt 3,3 KM und führt über gut
  ausgebaute Wege hinauf zur Ludwigshöhe, Wegezeit ca. 45 Minuten.
   
  alternativ
   
9.45 Uhr Abfahrt mit dem Bus zur Villa Ludwigshöhe.
10.00 Uhr Besichtigung Villa Ludwigshöhe, Im Preis inbegriffen. König Ludwig I. (1786 – 1868) ließ die
  Villa Ludwigshöhe ab 1846 erbauen und sie steht bis heute als weithin wirkender Blickfang
  hoch über Edenkoben. Von der Kante des Pfälzer Waldes aus kann man eine wundervolle
  Aussicht über die reizvolle Landschaft der Pfalz und der Rheinebene bis hinüber ins
  Kurpfälzische und Badische genießen.
   
  alternativ
   
10.00 Uhr Fahrt mit der Rietburg-Bahn auf die Burgruine Rietburg auf eigene Kosten. Es handelt sich
  um einen Sessellift mit jeweils 2 Sitzplätzen. Fahrzeit für eine Strecke ca. 8 Minuten. Die
  Burgrunine Rietburg ist nur wenige Schritte von der Bergstation entfernt. Von der Burgruine
  Rietburg lässt sich über die Ebene hinweg die gesamte Bergstraße vom Melibokus im
  Norden bis zum Königstuhl bei Heidelberg überschauen.
   
  Bitte rechtzeitig die Rückfahrt mit dem Sessellift einplanen, damit wir pünktlich abfahren
  können.
12.00 Uhr Anschließend Weiterfahrt nach Forst / Weinstraße.
13.00 Uhr Möglichkeit zum Mittagessen in der Winzerstube "Zum Forster Ungeheuer"
  in Forst auf eigene Rechnung.
14.30 Uhr Forster Winzerverein eG . Empfang mit Sekt und
  anschließender Kellerführung. Weinverkostung von 7 Weinen. Die Genossenschaft wurde
  am 30. Mai 1918 noch während des ersten Weltkrieges gegründet. Am 6. Dezember 2013
  wurde dem Forster Winzerverein eG das vierte Mal in Folge ein Staatsehrenpreis von der
  Landwirtschaftskammer Rheinpfalz für herausragenden Weinqualitäten, verliehen.
17.00 Uhr Rückfahrt nach Edenkoben.
19.00 Uhr Abendessen mit 3-Gang-Menü mit begleitender Weinverkostung von 6 Weinen im Hotel
  "Pfälzer Hof", im Preis inbegriffen.
   
Sonntag, 21.06.  
ab 8.00 Uhr Frühstücksbuffet im Hotel.
10:00 Uhr Abfahrt nach Freinsheim.
11.00 Uhr Weingut Kassner-Simon, im Weinführer Eichelmann mit
einem Stern ausgezeichnet. Empfang mit Sekt und anschließender Kellerführung.
  Weinverkostung von 8 Weinen. Das Weingut wurde 1949 durch Mathilde Kassner und Willi
  Simon gegründet. Es werden 16 Hektar Weinberge bewirtschaftet, auf denen eine Vielzahl
  ganz unterschiedlicher Rebsorten gedeihen. Mit dem Neubau der Kellerei am Fuß des
  Musikantenbuckels soll der Betrieb weiterentwickelt werden.
13:00 Uhr Zeit zur freien Verfügung in Freinsheim . Freinsheim zählt
  zu den größten Weinbaugemeinden der Pfalz. Seit der Mitte des 20. Jahrhunderts hat der
Weinbau, vor allem die Kultivierung von roten Rebsorten, den früher vorherrschenden
  Obstanbau zurückgedrängt. Dank der historischen Altstadt ist mittlerweile auch der
  Tourismus zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor geworden.
15.00 Uhr Abfahrt nach Hause.
19.00 Uhr Ankunft in Homberg.
19.30 Uhr Ankunft in Gensungen.
   
Änderungen der Uhrzeiten im Reiseverlauf vorbehalten.
Im Preis sind enthalten:
* Busfahrt in einem 4-Sterne-Bus mit Begrüßungstrunk und Partybrötchen
* 2 x Übernachtung im Hotel "Pfälzer Hof" in Edenkoben mit reichhaltigem Frühstücksbuffet
* Weinverkostung in Gimmeldingen, St. Martin, Forst und Freinsheim
* Mittagsbuffet in Gimmeldingen am Freitag
* Abendessen mit 3-Gang-Menü und begleitender Weinverkostung in Edenkoben am Samstag
* Eintritt zur Besichtigung der Villa Ludwigshöhe in Edenkoben
   
   
Die Kosten der Reise pro Person betragen:
  für Mitglieder 350,-- €
für Nicht-Mitglieder 380,-- €
Einzelzimmerzuschlag 40,-- €.

 
Bankverbindung: Kasseler Bank e.G. : IBAN: DE40 5209 0000 0100 8123 04

Anmeldeschluss:         15.05.2015                                                                        

Vorrang haben unsere Mitglieder. Es können nur max. 30 Personen an dieser Reise teilnehmen.
 
Die Stornogebühren ab Anmeldeschluss betragen pro Person 100 €, da die Hotelzimmer
nicht ohne Berechnung zurückgegeben werden können.
Wir empfehlen, eine Reisekostenrücktrittsversicherung abzuschließen.
 
Wir erklären hiermit, dass die Weinakademie Schwalm-Eder e.V. kein Reiseveranstalter im Sinne des
Gesetzes (§ 651 a ff. BGB) ist, sondern lediglich unentgeltlich, ohne Gewinnstreben und ohne eigene
Verantwortung, die Leistungen Dritter (z. B. Busunternehmen, Hotelaufenthalte etc.) vermittelt. Die
Weinakademie haftet folglich auch nicht. Die Anmeldung zu einer Fahrt schließt das Anerkenntnis der
vorstehenden Erklärung ein.
 

Für mögliche Unfälle übernimmt die Weinakademie keine Haftung

 

 

Programm als PDF anzeigen & drucken